Alte und moderne Graphik

Sammlerliteratur: Alfred Kubin, Die Sammlung Leopold. Zeichnungen, Illustrationen
Sammlerliteratur » Grafik » Alfred Kubin, Die Sammlung Leopold. Zeichnungen, Illustrationen

Alfred Kubin, Die Sammlung Leopold. Zeichnungen, Illustrationen

Alfred Kubin, Romana Schuler, Rudolf Leopold
Broschiert, 96 Seiten, 29,6 x 22,7 x 1,4 cm
Sprache Deutsch, Englisch
Hatje Cantz Verlag 

Alfred Kubin ist einer der avanciertesten fantastischen Zeichner des 20. Jahrhunderts. 1877 in böhmischen Leitmeritz geboren, verbrachte Kubin seine Jugend und Studienzeit an der Kunstgewerbeschule in Salzburg. Später folgte Zeichenunterricht und ein Kunststudium in München. Angeregt durch seine Auseinandersetzung mit den Philosophien Schopenhauers und Nietzsches, künstlerisch beeinflusst von Goya, Klinger, Ensor, Redon, Rops und Munch, findet Kubin um die Jahrhundertwende zu seiner eigenständigen kubinesken Motivik, verwurzeltin Traumvorstellungen. Er bezeichnet seine Bildsprache als einen lebensnotwendigen "Ausweg ins Unwirkliche": gespenstische Motive, Mischwesen, Varianten von Qual und Selbstqual, Traum, Vampirismus, Spiritualismus, Dekadenz, Erotik, Tod und Geburt. Sein außergewöhnliches Gesamtwerk besteht aus über 20.000 Zeichnungen, darunter eine große Anzahl von Federzeichnungen und Mappenwerken sowie Illustrationen zu mehr als 70 Büchern, in denen sich seine düstere Weltsicht manifestiert. Eine repräsentative Auswahl von Meisterblättern des fantastischen Multitalents präsentiert dieser Band

jetzt online bestellen


 




Benutzerdefinierte Suche


x